Heuschnupfen: Hilfe aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke Rezeptfreie Mittel gegen Heuschnupfen finden Sie in Ihrer Apotheke.

Zur Behandlung von Heuschnupfen stehen in der Apotheke vielfältige rezeptfreie Medikamente zur Verfügung. Dazu zählen zum Beispiel Tabletten gegen Heuschnupfen oder Nasensprays mit abschwellenden und antiallergischen Wirkstoffen. Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Heuschnupfen frühzeitig behandeln

Bei Pollenallergie gilt: Werden Sie frühzeitig aktiv! Durch eine geeignete Behandlung können akute Symptome zuverlässig gelindert werden. Auch auf lange Sicht ist eine konsequente Heuschnupfen-Therapie wichtig, um einer Ausbreitung der Allergie auf die Lunge entgegenzuwirken.

In der Apotheke stehen sowohl systemisch wirksame Heuschnupfenmittel (Tabletten gegen Heuschnupfen) als auch Medikamente zur lokalen Anwendung (z. B. Augentropfen, Nasensprays) zur Verfügung. Sie werden zur gezielten Linderung von akuten Heuschnupfen-Symptomen eingesetzt.

Gut zu wissen: Speziell bei verstopfter Nase kommen oft auch abschwellende Nasensprays zur Kurzzeitbehandlung zum Einsatz. Ausgewählte Präparate enthalten eine Wirkstoff-Kombination mit abschwellendem und antiallergischem Effekt. Das hat bei Heuschnupfen den Vorteil, dass gleichzeitig sowohl die verstopfte Nase als auch der Fliess-Schnupfen bekämpft wird.

Auch hypertonische Meerwasser-Nasensprays haben sich bei Heuschnupfen bewährt. Der Vorteil: Diese natürlichen Nasensprays können auch langfristig eingesetzt werden, da keine Gewöhnungseffekte zu befürchten sind.

Extra-Tipp: Zur Zusatzbehandlung bei Heuschnupfen haben sich Meerwasser-Nasenduschen bewährt, die eine effektive Spülung der Nase ermöglichen. Auf diese Weise können Allergene und Schleim aus der Nase entfernt werden.
Wichtig: Bitte lesen Sie vor der Anwendung von Arzneimitteln immer die Informationen in der Packungsbeilage und fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker.
Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.